Magazin für digitale Arbeit & Kultur
Social

Urteil im Facebook-Mord

admin
#facebook

Im Facebook-Mord-Fall ist ein Urteil gefallen. Das Gericht hat den 14-jährigen Niederländer Jinhua, zu einem Jahr Jugendstrafe und drei Jahren Psychiatrie verurteilt. Der Jugendliche wurde von einer 16-Jährigen zum Mord an einer Mitschülerin angestiftet.

Der Tat ist ein Streit zwischen den ehemals besten Freundinnen auf Facebook vorausgegangen. Gekränkt von den Anschuldigungen Seitens des Opfers, hat die 16-jährige zusammen mit ihrem Freund den Mord an ihrer Widersacherin geplant und den 14-jährigen Jinhua zum Mord angestiftet.

Dieser ist zum Haus des Mordopfers gefahren und hat mit einem Messer mehrmals auf die Minderjährige eingestochen. Als ihr Vater zur Hilfe eilen wollte, verletze der Täter diesen schwer.

Nachdem sich der Vater der Verstorbenen in den Medien kritisch über die Gefahren von Online-Chats geäußert hat, ist in den Niederlanden eine gesellschaftliche Debatte entbrannt. Seitdem spricht man in der Presse über den Facebook-Mord.

Die nächsten Urteile in diesem Mordfall werden in wenigen Monaten gesprochen. Dann werden sich die 16-jährige und ihr Freund vor Gericht wegen Anstiftung zum Mord vor Gericht verantworten müssen.

Via Irish Times

Über den Autor
Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>