Magazin für digitale Arbeit & Kultur
Apple

Tim Cook entschuldigt sich öffentlich für die schlechten Apple Maps

André Mengel
#Apology letter

Die Beschwerderufe über Apples neuen Kartendienst reichten scheinbar bis nach Cupertino. CEO Tim Cook richtete nun einen offenen Brief an alle Apple-Kunden, mit der Bitte, die schlechte Performance der Apple Maps zu entschuldigen.

Als Grund für die schlechte Performance führt er an, dass der neue Karten-Service von Grund auf neu entwickelt werden musste, um Funktionen wie Routenführung, Sprachsteuerung und die Flyover-3D-Ansicht nachzurüsten. Das erstaunliche an Cooks Entschuldigung ist, dass er sogar auf Fremdanbieter verweist, deren Apps man herunterladen oder über den Browser aufrufen kann. Dabei empfiehlt er neben Bing sogar die Web Apps von Google und Nokia.

Abschließend versichert Cook, dass Apples Credo, die besten Produkte der Welt zu vertreiben, weiterhin im Vordergrund stehe. Man werde non-stop an der Verbesserung der Maps App arbeiten, bis auch sie den selben hohen Standard erfüllt wie alle anderen Apple-Produkte auch.

Über den Autor
André Mengel

André Mengel

Alle Beiträge

André Mengel ist seit Ende 2011 Redakteur bei Software & Support Media. Sein Fachgebiet ist die Apple-Welt rund um iOS und Jailbreaking. Vor seiner Zeit als Online-Redakteur hat er Anglistik und Wirtschaftswissenschaften an der Universität Bayreuth studiert.
Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>