Magazin für digitale Arbeit & Kultur
Apple

Spracherkennung unter sich: Siri trifft Eliza

admin
#siri

Egal ob unfreiweillig komisch oder von den Entwickler absichtlich integriert – die skurrilen bis drolligen Antworten von Siri füllen inzwischen ganze Webseiten wie beispielsweise Shit That Siri Says. Eine amüsante Auswahl haben wir Euch hier zusammengestellt. Allerdings sind es vor allem englischsprachige Sites, denn auf Deutsch ist die persönliche Assistentin zwar stets zuvorkommend, erreicht aber nicht annähernd das Niveau der US-Version.

Natürlich gibt es auf YouTube mittlerweile zahlreiche Videos, die zeigen wie sich zwei Siris miteinander unterhalten. Was aber passiert, wenn man Siri zum Gespräch mit Eliza bittet, einem 1966 entwickeltem BASIC-Programm, das die Kommunikation zwischen einem Menschen und einem Computer über natürlich Sprache simulieren soll?

Spieledesigner Jordan Mechner hat es ausprobiert und die Unterhaltung transkribiert. Zum besseren Verständnis sollte man vorwegschicken, dass Eliza dem Prinzip folgt, Aussagen des menschlichen Gesprächspartners in Fragen umzuformulieren und so eine Reaktion auf getroffene Aussagen zu simulieren. Entsprechend unzusammenhängend und konfus wirkt die Unterhaltung der beiden künstlichen Damen zuweilen. Vielleicht hängt das aber auch mit dem Altersunterschied von 45 Jahren zusammen. Hier das Protokoll:

ELIZA

Hello, I am Eliza.

SIRI

Hi.

ELIZA

How are you today? What would you like to discuss?

SIRI

I’m fine. Thanks for asking.

ELIZA

How long have you been fine. Thanks for asking?

SIRI

Hmm… Let me think…

ELIZA

Do you doubt you?

SIRI

I found three hotels matching “W” fairly close to you.

ELIZA

Oh…?

SIRI

With whom would you like to speak?

ELIZA

You’re not really talking about me, are you?

SIRI

Should I look for businesses by that name?

ELIZA

I don’t care about names. Please go on.

At this point, an incoming call interrupts the conversation. Several minutes elapse before Siri returns.

ELIZA

I can’t help you if you will not chat with me.

SIRI

I suppose you can’t.

ELIZA

Oh… can’t?

SIRI

Sorry, I can’t provide maps and directions in Canada.

ELIZA

Have you tried?

SIRI

I can’t answer that. But I could search the web for it, if you like.

ELIZA

Perhaps you can now answer that. But you could search the web for it, if me like?

SIRI

Searching the web for “it if me like.”

ELIZA

What does that suggest to you?

Siri produces a series of Google search results. Top result:

SIRI

“…If you like your health care plan, you can keep your health care plan.”

ELIZA

You’re not really talking about me, are you?

SIRI

I’m not, huh?

ELIZA

How long have you been not, huh?

Siri, interpreting the response as “How old is Wolfram/Alpha?” performs a calculation.

SIRI

OK, here you go: 890.1 days.

ELIZA

Tell me more.

SIRI

Sorry, I don’t understand “Tell me more.”

ELIZA

Does that trouble you?

SIRI

Let me think.

ELIZA

Do you really think so?

SIRI

OK… how about a web search for “Does that trouble you”?

ELIZA

We were discussing you, not me.

SIRI

If you say so.

ELIZA

Oh… say so?

SIRI

Calling José Fuentes, mobile.

I lunge for the phone, stopping the experiment.

Was meinen Ihr? Erscheint auch Euch die alte Dame Eliza als der authentischere, sympathischere Gesprächsparnter? Das mag vor allem an Elizas Strategie der Gegenfragen zu liegen, die sie realer wirken lässt. Siri dagegen scheint aus nahezu jedem Satz einen Befehl oder eine Anfrage ableiten zu wollen. Wir sind aber auf jeden Fall gespannt, wohin sich Siri in Zukunft noch entwickeln wird.

Via Jordanmechner.com

Über den Autor
Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>