Magazin für digitale Arbeit & Kultur
Web

PageRank ist nicht alles

admin
#google #pagerank #seo

Relevanz ist eines der wichtigsten Kriterien in Googles Suchergebnissen. Trotzdem sprechen viele Webmaster scheinbar dem PageRank (PR) mehr Wichtigkeit zu. Dabei werden schon lange bei der Berechnung der Relevanz und des PageRanks komplexe Faktoren wie beispielsweise Kontext, Popularität und viele andere berücksichtigt. Während PR durch eine Zahl repräsentiert wird, deren Entwicklung man in einem Zeitstrahl relativ einfach veranschaulichen kann (da sie sich auch nur selten ändert), ist es mit der Relevanz nicht so simpel. Allerdings sollte der PR nicht das Non-Plus-Ultra-Ziel eines Webseitenbesitzers sein. PR ist vielmehr der Ausdruck für etwas, was Google wirklich von Webseitenbetreibern erwartet, wie Susan Moskwa auf Googles Webmaster Central Blog sehr schön formuliert. Nutzerbindung, Leadgenerierung, Newsletter-Anmeldungen und vor allem qualitativ hochwertiger Content sollten erklärte Ziele eines Webmasters sein. Aussagekräftige Metriken, um den Erfolg der eigenen Website zu messen, sind beispielsweise Conversion Rate, Bounce Rate und der CTR (Clickthrough Rate).

Selbstverständlich existiert mittlerweile unzählige Literatur über Webanalyse und -optimierung und bestimmt ebenso viele weitere nützliche Metriken, die für die Bewertung einer Website herangezogen werden können. Grundsätzlich muss sich ein Webmaster die Frage stellen, was er erreichen will und sollte niemals aus den Augen verlieren, dass eine Website für Nutzer und nicht ausschließlich für Suchmaschienen optimiert werden sollte. Um Susan Moskwa von Google zu zitieren:

…don’t be surprised if we aren’t interested in helping you raise your PageRank or improve your website when this is your stated goal.

Über den Autor
Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>