Magazin für digitale Arbeit & Kultur
Apple

iPhone 5: verkauft Apple beschädigte Smartphones?

admin
#apple

Wie auch in den vergangenen Jahren harrten auch in diesem Jahr einige tausend Apple-Begeisterte vor den Stores Deutschlands aus. Allerdings war für viele die Euphorie bereits nach dem Auspacken des Smartphones verflogen als den Neubesitzern einzelne kleine Kratzer und Absprengungen des Lacks am Rand des Aluminiumgehäuses auffiehlen. Auch in den USA ist das Problem bekannt. Hier spricht man in Anlehnung an Watergate und AntennaGate (nach dem Antennenfiasko beim iPhone 4) vom Scuff Gate.

Wie macrumors berichtet scheint noch nicht gänzlich klar, ob es sich bei den Schäden am iPhone 5 um ein generelles Problem handelt. So sind die weißen Geräte beispielsweise nicht betroffen und Apple verkündete gegenüber Early Adopter, dass es sich nur um eine Charge der Produktion handle, da nur eine der Maschinen defekt gewesen sei. Anhand der Seriennummer könne der US-Konzern diese Geräte nun ausfindig machen und vom Markt nehmen. Das weiße iPhone 5 hingegen soll nicht betroffen sein, da der Rahmen nicht lackiert wurde, sondern silber blieb.

Apple kündigte bereits an, die defekten Geräte auszutauschen. Ein User berichtete, dass er nach einem Gespräch mit der Apple Hotline schon innerhalb von 2 Stunden eine Versandbestätigung per E-Mail erhalten habe und er sein Smartphone binnen 3 bis 5 Tagen erwarten könne. Es ist also in jedem Falle ratsam, sich an den technischen Support Apples zu wenden und sich nicht aus Angst vor langen Lieferzeiten mit den Schönheitsfehlern des iPhone 5 abzufinden.

Über den Autor
Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>