Magazin für digitale Arbeit & Kultur
Web

Google-Maps-Spiel – leider geil

admin
#google

Gestern war der erste April. Weltweit haben sich Scherzkekse Streiche einfallen lassen, um ihre Mitmenschen in den April zu schicken. Auch Google hat Humor bewiesen und Google Maps in einer 8-Bit-Version für neunziger Jahre Nintendo-Konsolen veröffentlicht. Statt Satellitenaufnahmen kann man nun Landschaften in bunten Klötzchen bewundern, in denen kleine Drachen versteckt sind. Deutsche Großstädte wie Frankfurt werden mit kleinen Burgen dargestellt:

Google Maps im 90er Jahre Look - leider geil
Google Maps im 90er Jahre Look – leider geil

Das Google Streetview-Männchen kommt im Wikinger-Look daher. Zoomt man sich in die Streetview-Ansicht erscheint ein verpixeltes Bild im Retro-Look. Hier am Beispiel der Frankfurter Innenstadt:

Google Street View im 8-bit-Retro-Style zum 1. April 2012
Google Street View im 8-bit-Retro-Style zum 1. April 2012

In einem begleitenden YouTube-Video erklärt ein Google-Entwickler, dass der Suchmaschinendienst bereits Produkte für erfolgreiche Geräte wie Smartphones hergestellt hat und es deshalb an der Zeit sei Google Maps für die Spielekonsole Nintendo zu optimieren.

Pusten! Google Maps mit Ninteno verwenden - Gags zum 1. April 2012
Pusten! Google Maps mit Ninteno verwenden – Gags zum 1. April 2012

Mit einer reichlichen Portion Humor präsentiert eine japanische Familie darin wie Google Maps für die Nintendo-Konsole funktioniert. Aus dem Off kommt der Tipp: “Pusten sie in das Modul um mögliche Fehler zu beseitigen” – wir sagen genial!:

Über den Autor
Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>