Magazin für digitale Arbeit & Kultur
Apple

FaceTime zeigt Datenmenge an

admin
#facetime

Apple wird ab iOS 6 den hauseigenen und kostenlosen Videochat FaceTime auch über das Mobilfunknetz freischalten. Bisher konnte der Service nur über eine W-LAN Verbindung genutzt werden. Um den damit verbundenen Traffic transparent zu machen, wird die Datenmenge zukünftig zusammen mit der Dauer des Gesprächs angezeigt. Unter nachfolgendem Link seht Ihr einen Screenshot des zukünftigen Features:

http://imgur.com/LCZaA?tags

Der amerikanische Mobilfunkanbieter AT&T hat auf den vermeintlich ansteigenden Traffic bereits reagiert und eine neue Datenoption für Laufzeitverträge eingeführt, die den Apple-Service kostenpflichtig macht. Bucht ein Kunde den sogenannten “Mobile Share Data Plan” nicht, wird der FaceTime-Port über das Mobilfunknetz gesperrt und kann, wie bisher, lediglich mittels aktiver W-LAN-Verbindung genutzt werden.

Ob deutsche Mobilfunk-Provider ähnliche Pläne im Hinterkopf haben, ist noch unklar. Allerdings deutet der aktuelle Trend nicht auf solche Maßnahmen hin. So hatte die Telekom schon vor einiger Zeit das Internet-Tethering für alle Laufzeitverträge freigeschaltet. Anfangs kamen nur Kunden der teuersten Tarif-Kategorie “Complete Mobil” in den Genuss dieser Option.

Über den Autor
Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>