Apple zum Anfassen: Ab sofort bieten Stores kostenlose Erlebnistage für Schulkinder an

Apple denkt selbst beim Anblick unschuldiger Kinderaugen erstmal ans Geschäft. Ab sofort können nämlich Lehrer ihre Schulklassen für eine Entdeckungsreise zum Apple Store anmelden. Hier können die Kleinen am eigenen Leib erfahren, wie es ist, seine Hausaufgaben an einem MacBook zu erledigen.

Projekte wie Fotoalben in iPhoto zu erstellen, Videos mit iMovie zu schneiden, Präsentationen mit Keynote zu erstellen und eigene Lieder in GarageBand zu komponieren, gehört natürlich auch zum Programm. Unterstützend zur Seite stehen den Kids die Trainer und Specialists mit den (ausnahmsweise) gelben Einheits-Shirts.

apple entdeckungsreise

Screenshot: apple.com

Die Entdeckungsreisen werden für Schulklassen aus Grund- und weiterführenden Schulen in Deutschland angeboten, die Teilnehmerzahl pro Event ist auf 25 Schüler begrenzt. Die Schulausflüge können übrigens kurzfristig vereinbart werden. Auf Apples Website wird darum gebeten, mindestens drei Tage vor dem gewünschten Datum Bescheid zu geben. Das Event dauert dann 60 bis 90 Minuten. Zur Online-Terminvereinbarung gelangt Ihr hier: http://www.apple.com/de/retail/learn/youth.

Was spaßig klingt, ist gut fürs Geschäft

Die Konkurrenten Microsoft und Google halten sich eher zurück. Vergleichbare Angebote - mit Ausnahme von Studentenrabatten, die Microsoft auf einige Produkte gewährt - gibt es nicht. Doch dadurch lassen sie sich auch eine profitable Gelegenheit durch die Lappen gehen, denn was spaßig klingt, ist einfach nur gut fürs Geschäft. Was werden sich die Kinder später wohl zulegen, wenn sie während solcher Apple-Entdeckungsreisen/Werbekampagnen erfahren, dass sie gut mit MacBook und Co. umgehen können?

Kommentare

Ihr Kommentar zum Thema

Zum Seitenanfang