Magazin für digitale Arbeit & Kultur
Digital publishing

Tim Cook im Interview, der Playboy auf dem iPad und Twitter auf Koreanisch

admin
#shortcuts
  • Tim Cook, aktuell Interims-Chef bei Apple, hat Analysten ein Interview gegeben. Darin äußert sich die vorrübergehende Vertretung von Steve Jobs unter anderem zu Android, Verizon und der kommenden Tablet-Konkurrenz. Nachlesen kann man das vollständige Gespräch unter anderem bei MacWorld.
  • Die Beziehung eines Designers zu seinen Klienten gleicht oft mehr einem Kampf, als einer gesunden, geschäftlichen Beziehung. Wie man diesen für sich entscheidet, erklären SixRevisions und geben vier Tipps für den erfolgreichen Umgang mit Kunden.
  • Endlich lassen sich Word-Dokumente von unterwegs aus öffnen. Wie das sein kann, fragt ihr? ReadWriteWeb zufolge hat Microsoft seine erste Office-App OneNote fürs iPhone veröffentlicht. Zu haben über iTunes.
  • Der Playboy bekommt eine iPad App, die ab März sogar in einer unzensierten Version verfügbar sein soll. Wie geht das denn bitteschön mit Apples rigieder Anti-Porno-Firmenpolitik konform? Antworten liefert Engadget.
  • Finnland mag kalt und für uns, ans mäßige Klima Gewöhnte, zu frostig sein. Weswegen der eisige Norden nicht nur im wahrsten Sinne des Wortes, sondern auch darüber hinaus wirklich “cool” ist, erklärt Monty Munford in einem Gastbeitrag auf Techcrunch.
  • Zugegeben: Unser Koreanisch hat ein wenig nachgelassen, aber dennoch können wir dem Twitter Blog entnehmen, dass man fortan siebensprachig unterwegs ist.
  • Etwas neidisch blicken wir rüber zu design made in germany. Die Seite hat sich zum Jahresauftakt mal wieder ein neues Design gegönnt. Wie wir allerdings in den Kommentaren zum entsprechenden Blogeintrag bemerkt haben, findet es nicht jeder gelungen. Wir sagen trotzdem: Daumen hoch.
  • Wer Alan Taylor nicht kennt, dem dürfte es wie Schuppen von den Augen fallen, wenn wir sein wohl populärstes Projekt verraten: Das Fotoblog des Boston Globe, The Big Picture. Nun nimmt Taylor allerdings Abschied von seinem Baby, wie er in einem Blogpost ankündigt, um sich neuen Projekten zuzuwenden. Angeblich wird er einen neuen Fotoblog unter dem Dach von The Atlantic aufbauen. Wir sind sehr gespannt.
  • Zeit ist Geld – wie insbesondere Webdesigner beides sparen können, verrät das SmashingMagazin mit einigen Tool-Tipps.
  • Wikipedia ist vergangene Woche zehn Jahre alt geworden und da werden natürlich auch Geschenke verteilt. Im Wikimedia Blog teilt man nun eins davon: Eine schön gemachte Visualisierung in Form eines Videos. Was sagt man da…?

The State of Wikipedia from JESS3 on Vimeo.

Über den Autor
Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>