Magazin für digitale Arbeit & Kultur
Design

Per Web-App mitwetten – Wetten, dass..? goes Second Screen

admin
#second screen

Am kommenden Samstag startet Wetten, dass..? mit Markus Lanz in eine Neue Ära. Mit dem Schwiegermama-Liebling als Moderator erhofft sich der Sender auch ohne das Gesicht der Gummibärchenwerbung nun insbesondere viele jüngere Zuschauer vor den Bildschirm zu locken. Um dies zu erreichen, verfolgt der Sender ein neues Konzept, das auch das Publikum stärker einbinden soll. So wettet ab sofort nicht nur der Moderator aktiv mit, sondern nach Vorstellung des ZDFs auch die Zuschauer im heimischen Wohnzimmer via Web-App.

Ganz unbekannt ist dieses Konzept in Mainz nicht, denn bereits die Krimi-Reihe “Die letzte Spur” wurde mit einer App begleitet. Nun setzt man die Zusammenarbeit mit der Berliner Agentur Moccu fort, in der Hoffnung, sich vom Ruf, ein Seniorensender zu sein, verabschieden zu können.

Die Second Screen App stellt ergänzende Angebote zur Sendung bereit und erlaubt es den Usern, interaktiv – ganz ohne peinlichen Wetteinsatz – ihre Einschätzungen über Erfolg oder Misserfolg der Kandidaten kundzutun. Darüber hinaus bietet die App einen Chat und die Möglichkeit, über einen Wettkönig abzustimmen.

Neben dem Design und Spaßfaktor haben die Entwickler vor allem Wert auf die Zuverlässigkeit der App gelegt, denn die Ergebnisse der Abstimmungen sollen live in die Sendung einfließen und erfordern somit einen Abgleich in Echtzeit. Hierfür ist eine eigene Redaktion, die sich ausschließlich um die Webinhalte kümmert, verantwortlich.

Um das Angebot nutzen zu können, genügt es, über die “Wetten, dass …?”- Webseite die Web-App aufzurufen. Dank der Plattform-Unabhängigkeit kann man dann auf Desktop-Computer, Laptop, Tablet oder Smartphone am Wettgeschehen teilnehmen. Ab dem 6. Oktober kann auf die Inhalte zugegriffen werden.

Über den Autor
Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>