Magazin für digitale Arbeit & Kultur
Design

Olympische Spiele 2012: Zensur der Social-Media-Nutzung

admin
#social media

Das Organisations-Komitee der Olympischen Spiele 2012 in London hat am Freitag bekanntgeben, dass es seinen 70.000 freiwilligen Helfern strikte Richtlinien in puncto Nutzung von Social-Media-Plattformen verordnet hat: So dürfen sie keine Details zu ihren Aufgaben, zu den Einsatzorten oder Infos und Fotos von Athleten und anderen VIPs posten.

Begründet wird dieses Verbot unter anderem damit, dass es schon bei den Olympischen Spielen in Peking, vor vier Jahren, ein ähnliches Verbot gab. Wirklich überzeugend klingt das nicht. Wie Mashable nämlich berichtete, werden im Gegensatz dazu die teilnehmenden Athleten sogar dazu aufgefordert ihre Erlebnisse aus dem bunten Olympia-Treiben zu twittern – warum dann die Beschränkung von freiwilligen Helfern?

Es scheint, als ob die Organisatoren keine allzu tiefen Einblicke hinter die Kulissen des milliardenschweren Events gewähren möchten. Mal sehen, wie viele Tweets der rund 70.000 Helfer doch durchsickern.

Via Mashable

Über den Autor
Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>