Magazin für digitale Arbeit & Kultur
Medienrecht

Nach MegaUpload quittieren drei weitere Share-Hoster ihren Dienst

admin
#Megaupload

Nachdem MegaUpload die Schotten dicht gemacht hat und der 38-jährige Gründer Kim Schmitz inhaftiert wurde, ziehen sich drei weitere Share-Hoster aus dem aktiven Geschäft zurück. Die Angst vor ähnlichen Sanktionen zeigt offenbar ihre Wirkung.

Der Anbieter Uploaded.to hat seinen Dienst bislang nur für US-Anwender gesperrt. FileSonic und FileServe haben jedoch das Herunterladen fremder Dateien komplett untersagt und bieten nur noch registrierten Nutzern, die bereits Daten auf die jeweiligen Sharing-Server hochgeladen haben, den Download ihrer eigenen Dateien an.

Nachfolgend findet sich ein Liste ähnlicher Anbieter die vielleicht als nächstes im Fadenkreuz stehen:

  1. BayFiles
  2. DepositFiles
  3. Divx Stage
  4. HulkShare
  5. MediaFire
  6. MegaShares
  7. NovaMov
  8. OvFile
  9. PutLocker
  10. RapidShare
  11. SockShare
  12. UploadHere
  13. UploadKing
  14. WUpload
  15. ZShare

Hintergrund: Die Share-Hoster arbeiten mit einem Belohnungssystem, dass Uploadern von beliebten Dateien, wie Kinofilmen oder Musik, ein ordentliches Taschengeld einbringen kann. Die Share-Hoster selbst stellen nur die Links zu diesen Dateien zur Verfügung und ziehen sich damit vermeintlich aus der Verantwortung.

Liste via Venturebeat

Über den Autor
Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>