Magazin für digitale Arbeit & Kultur
Design

Mac OS X Lion kommt im Juli

admin
#Mac OS X Lion

Auf der gestrigen Eröffnungs-Keynote zur WWDC bot Apple-CEO Steve Jobs nicht nur Einblicke auf die im Herbst kommenden iOS 5 und iCloud, auch Philip Schiller, Senior Vice President Worldwide Product Marketing von Apple, verlor ein paar Takte über das neue Mac OS X Lion. Die neueste Version des Betriebssystems von Apple soll ab Juli für rund 24 Euro im Mac App Store als Download erhältlich sein und einige Neuerungen mitbringen. Schiller erklärt:

Der Mac hat die PC-Industrie jedes Quartal der letzten fünf Jahre hinter sich gelassen und mit Mac OS X Lion planen wir diesen Vorsprung weiter auszubauen […] Die bisher beste Version von Mac OS X ist vollgepackt mit innovativen Funktionen wie neuen Multi-Touch-Gesten, systemweiter Unterstützung von Vollbild-Apps und Mission Control für einen direkten Zugriff auf alles was auf dem Mac läuft.

Mac OS X Lion kommt mit erweiterten Multi-Touch-Gesten: Die neuen Gesten beinhalten Momentum Scrolling, Tippen oder “Pinch to Zoom” auf einer Website oder einem Bild. Durch Streichen nach links und rechts kann man eine Seite umblättern oder zwischen Vollbild-Apps wechseln. Hinzu kommen Vollbild-Apps, die mit einem Klick auf den kompletten Desktop vergrößert werden können. Um den Überblick über alle offenen Apps zu garantieren, sorgt Mission Control für Ordnung: Per Vogelperspektive hat man alles jederzeit im Blick.

Der Mac App Store ist nahlos in Mac OS X Lion integriert und damit eine jederzeit verfügbare Anlaufstelle für neue Anwendungen. Apps werden automatisch direkt in Launchpad installiert und mit der Veröffentlichung von Lion kann der Mac App Store künftig kleinere ‘Delta’ App-Updates liefern und neue Apps können die Vorteile von Funktionen wie In-App-Einkäufe und Push-Benachrichtigungen nutzen. Weitere Features in Mac OS X Lion sind unter anderem:

  • Mac OS X Lion kommt mit einer neu überarbeiteten Mail App, die für den Vollbild-Modus überarbeitet und optimiert wurde.
  • Resume startet eine App genauso, wie man sie nach dem letzten Öffnen geschlossen hat.
  • Auto Save speichert Dokumente automatisch während man daran arbeitet.
  • Mit Versions behält man den Überblick von verschiedenen Versionen eines Dokuments.
  • AirDrop ermöglicht die Peer-to-Peer-Übertragung von Daten zwischen verschiedenen Macs in der Nähe.

Insgesamt mietet Mac OS X Lion über 250 neue Funktionen sowie mehr als 3.000 Entwicklerschnittstellen. Das neue OS setzt einen Intel-basierten Mac mit Core 2 Duo, i3, i5, i7 oder Xeon Prozessor und 2GB RAM voraus. Ab Juli wird Mac OS X Lion im Mac App Store zum Download für circa 24 Euro bereitgestellt. Apple-Kunden, die ab dem 06. Juni einen neuen Mac erwerben, können binnen 30 Tagen nach dem Release kostenlos upgraden. Mac OS X Lion Server wird ebenfalls im Juli über den Mac App Store für knapp 40 Euro verfügbar sein.

Apple Mac OS X Lion - Launchpad

Apple Mac OS X Lion - Vollbild Apps

Apple Mac OS X Lion - Mac App Store

Apple Mac OS X Lion - Mission control

Über den Autor
Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>