Magazin für digitale Arbeit & Kultur
Design

iPhone 5: das sagen die ersten Tester

admin
#iphone 5

Das iPhone 5 hat mit seiner Enthüllung wie immer für großen Hype und heftige Diskussionen gesorgt. Doch wie fallen die Reviews aus, nachdem in den USA schon einige das iPhone 5 in den Händen hielten? Hält das iPhone 5 den hohen Erwartungen stand? Wir haben uns für Sie umgeschaut.

TechCrunch bewertet das neue iPhone als absolut fantastisch. Für alle, denen das Gegenteil zu Ohren gekommen sein sollte, hat MG Siegler folgende Erklärung:.

“Those people, quite frankly, are fools.”

Für Siegler hält das iPhone 5 das Versprechen, das beste Apple-Smartphone aller Zeiten zu sein, und die aus folgenden Gründen:

  • Das Gewicht: Das 112g schwere Smarphone ist ein absolutes Leichtgewicht und dies ohne auf billige Werkstoffe wie Plastik zu setzen.
  • Das größere Display: Selbst bei Apps, die für das kleinere Vorgängermodell entwickelt wurden, kommt es zu keinen Umbrüchen. Zudem gibt es schon jetzt eine Vielzahl von Apps speziell für das iPhone 5. Darüber hinaus eignet sich der Screen aufgrund des 16:9 Formats besser zum Schauen von Filmen und Videos.
  • 3. Map App: Die wohl größte Änderung der Software ist für TechCrunch ein voller Erfolg.

Auch das schnelle Internet mit LTE-Technologie sowie die Verbesserungen in der Tonqualität werden im TechCrunch-Blog lobend hervor gehoben, sodass das Smartphone insgesamt als bedeutende Verbesserung zum Vorgängermodell gesehen wird.

Engadget hält sich da schon etwas bedeckter, auch wenn hier das Fazit ebenfalls positiv ausfällt. Auch hier lobt man das Design und das Gewicht, das trotz des Zuwachs der vertikalen Maße um 1cm rund 20 Prozent geringer ist als beim Vorgänger. Viele der TechSpecs entsprechen für Engadget den Erwartungen und daher ist die Aufregung hier wohl nicht so groß wie bei TechCrunch. Dennoch ist auch Engadget vom iPhone 5 überzeugt.

“… suffice it to say, it’s a beautiful thing.”

AllthingsD lobt, dass das iPhone 5 als wesentlich schneller, dünner und leichter gegenüber dem Vorgänger und betont, dass es trotz größeren Displays keine Abstriche in Sachen Akkulaufzeit, Komfort und Design gäbe. Es lohne sich zwar in jedem Fall, von dem 4S auf das iPhone 5 umzusteigen, aber auch ein Softwareupdate würde AllthingsD zufolge schon viele Vorzüge mit sich bringen. Insgesamt überzeugt das iPhone aber auch hier.

“On balance, I still consider the iPhone the best smartphone on the market, especially with its staggering 700,000 third-party apps and a wealth of available content.”

PocketLint zeigt sich beeindruckt, wie viel Technik, Innovation und Design in so einem kleinen Kasten steckt. Allerdings werden die neuen Innovationen, die das iOS 6 mit sich bringt hier nur als geringe Vorteile gegenüber iOS 5 gesehen. Insgesamt hätte man vom iPhone 5 größere Sprünge erwartet – wie beispielsweise NFC oder Wireless Charging.

“…how great it would be if you could walk into an Apple store and simply tap with your phone to pay for the latest Apple kit. Sadly that’s still the stuff of pipe dreams at the moment for the iPhone.”

Und wie sieht es in Deutschland aus? Spiegel, Spiegel an der Wand, wer ist das schönste Smartphone im ganzen Land?

Beim Spiegel fällt das Urteil leicht durchwachsen aus. Zwar weiß das Smartphone auch hier zu überzeugen, allerdings trüben kleinere Makel für die Spiegel-Tester den Spaß. So funktioniert das Navi zwar einwandfrei, lässt aber kleinere Funktionen, wie Zwischenstopps vermissen. Auch die Tatsache, dass das Kartenmaterial online geladen werden muss und somit im Ausland mit den anfallenden Roaminggebühren zum teuren Spaß wird, wird von Spiegel als Kritikpunkt aufgeführt. Auch die tatsächlich gemessenen Internetgeschwindigkeiten kommen bei Weitem nicht an die versprochenen 100 Mbit/s heran.

Über den Autor
Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>