Magazin für digitale Arbeit & Kultur
Design

Google und die CIA schauen in die Zukunft

admin

Der Investitionsarm des CIA und Google beteiligen sich gemeinsam an einem Unternehmen, das in Echtzeit Informationen aus dem Web überwachen kann. Das Ziel des Unternehmens, das auf den Namen Recorded Future hört, ist nichts Geringeres, als die Zukunft vorher zu sagen.

Das Interesse der US-Nachrichtendienste, öffentlich-zugängliche Informationen aus dem Web zu sammeln und sie in Bezug zueinander zu setzen, ist generell gestiegen. Anhand der Informationen von Webseiten, Blogs und Twitter-Accounts kann Recorded Future einzelne Personen, Organisationen und Ereignisse in Beziehung zueinander setzen, berichtet Wired. Damit sollen auch unmittelbar bevorstehende Ereignisse antizipiert werden können, um zum Beispiel drohende Terroranschläge vorhersagen zu können.

Es wäre nicht die erste gemeinsame Beteiligung von Google und dem CIA an einem Unternehmen. Google Earth geht auf die Firma Keyhole zurück, die ursprünglich von In-Q-Tel, dem Investitionsarm der CIA, finanziert wurde.

Über den Autor
Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>