Magazin für digitale Arbeit & Kultur
Design

Google TV: Verschmelzung von TV und Internet

admin
#google tv

Google hat auf seiner Entwicklerkonferez I/O die Verschmelzung von Internet und Fernsehen angekündigt. Die dazu nötige und offene Plattform nennt man Google TV. Intel, Sony, Logitech und Adobe unterstützen Google bei dem Vorhaben, Internet und TV miteinander zu verbinden.

Google TV basiert auf Android, Google Chrome kommt als Browser zum Einsatz. Die Nutzer sollen wie gewohnt auf alle Fernsehinhalte zugreifen können, darüber hinaus aber auch auf Informationen aus dem Internet sowie auf cloudbasierte Informationen und Anwendungen, einschließlich Content basierend auf Adobe Flash. Und Android Apps sollen auch ausgeführt werden können.

Damit sich YouTube-Videos in Heimkinoqualität anschauen lassen, kommt bei Google TV-Geräten ein speziell von Intel entwickelter Atom-Prozessor, CE4100, zum Einsatz. Die ersten mit dem System-on-Chip ausgestatteten Geräte wollen Sony und Logitech noch dieses Jahr auf den Markt bringen.

An den Start geht Google TV als erstes in Den USA. Dort arbeitet Google zudem mit dem DISH Network zusammen. Google-Chef Eric Schmidt ist hoch erfreut über das Bündnis: “Wir sind sehr stolz auf die Zusammenarbeit mit dieser illustren Gruppe von Partnern, die alle über eine jahrzehntelange Erfahrung in Sachen Hardware, Entwicklung und Einzelhandel verfügen.” Und Intel-Chef Paul Otellini ist überzeugt, dass das Fernsehen, wie wir es kennen, neu erfunden wird: “Heute machen wir den nächsten Schritt bei der Entwicklung hin zu intelligentem Fernsehen. Fernseher werden zunehmend intelligenter, dank Mikroprozessoren und Internet. Traditionelle Fernsehsendungen werden nahtlos mit den unbegrenzten Inhalten kombiniert, die das Internet bietet. So kann jeder Zuschauer entscheiden, was er wann sehen möchte.”

Anders als Apple mit seinem TV-Angebot hat Google nicht nur echte Kooperationspartner an der Hand, man hat auch eine genaue Vorstellung davon, wie man sich das Fernsehen der Zukunft vorstellt. Apple ist seinen Apple TV-Nutzern diese Vision bislang schuldig geblieben. Dieser Punkt geht somit eindeutig an Google. Und einen weiteren gibt es gleich dafür, dass man die Plattform Google TV offen gestalten möchte. Eine ganze Reihe von APIs sind bereits angekündigt. Die werden in einem aktualisierten Android SDK zu finden sein, das noch dieses Jahr veröffentlicht werden soll.

Über den Autor
Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>