Magazin für digitale Arbeit & Kultur
Design

Google TV ist offiziell

admin
#google tv

Google hat nun offiziell das lang erwartete Google TV angekündigt. Dahinter verbirgt sich – wie nicht anders erwartet – eine Plattform, die Fernsehen mit dem Web vereint. Mit an Bord sind diverse Partner, die für reichlich Content auf den Google TV Geräten sorgen sollen: Turner Broadcasting, NBC Universal, HBO oder auch die NBA. Ab heute ist die Google TV Webseite verfügbar – Fernsehgeräte, die die Plattform unterstützen, werden noch diesen Monat von Sony und Logitech erwartet. Im Google Blog erklärt man:

One of our goals with Google TV is to finally open up the living room and enable new innovation from content creators, programmers, developers and advertisers. By bringing Google Chrome and access to the entire Internet, you can easily navigate to thousands of websites to watch your favorite web videos, play Flash games, view photos, read movie reviews or chat with friends – all on the big screen.

Google TV bietet Content-Partnern die Möglichkeit, ihre Webseiten für die Plattform zu optimieren und letztendlich zu monetarisieren. So werden die ersten Google TV Geräte wesentliche amerikanische Fernsehsender, wie CNN, Cartoon Network, CNBC und HBO, austrahlen. Zudem informiert die Basketball-Liga NBA mit Real-Time Updates über laufende Spiele und Amazon Video On Demand sowie Netflix lassen den User Serien und Filme gegen Gebühr kaufen oder mieten. Weitere Angebote und Dienste, die über Google TV verfügbar sind wären die New York Times, Napster, Twitter und selbstverständlich YouTube Leanback.

Darüber hinaus wird Google TV mit Chrome ausgeliefert, dem hauseigenen Browser der Suchmaschine. Chrome kommt inklusive Flash und eröffnet den Usern damit das Web in seiner vollen Bandbreite. Ergänzend dazu sind auch Google Apps im Angebot enthalten, mittels derer die Content Partner ihre Inhalte monetarisieren können: Netflix bietet beispielsweise Entertainment Flats für rund neun Dollar im Monat, Amazon Video On Demand startet bei einem Dollar pro Serie. Entwicklern hat man bereits eine Seite mit näheren Informationenbereitgestellt. Ab Anfang nächsten Jahres sollen darüber hinaus auch Apps vom Android Market auf den Google TV Geräten zum Einsatz kommen. Das Smartphone kann – gespeist mit entsprechenden Apps – als Fernbedienung auf den Geräten genutzt werden.

Mit der Verschmelzung von Internet und Fernsehen ergeben sich damit einige neue Wege für den User, das Entertainment Erlebnis im heimischen Wohnzimmer abzurunden. Man kann den Browser des Fernsehers mit anderen Devices synchronisieren, TV-Playlisten erstellen, Bilder betrachten oder Programme aufnehmen und timen. Dabei versorgt sich Google TV automatisch mit Over-the-air Updates und bleibt in der Konsequenz immer auf dem aktuellen Stand.

Wann genau die ersten Entertainment-Pakete via Goolge TV über die Bildschirme flimmern, ist noch nicht konkret bekannt. Von Sony und Logitech sind entsprechende Devices noch für diesen Monat angekündigt. Auch die Verfügbarkeit auf dem deutschen Markt steht noch in den Sternen. Die Content Partner von Google TV lassen zunächst darauf schließen, dass ein Release zunächst ausschließlich den USA vorenthalten ist.

Über den Autor
Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>