Magazin für digitale Arbeit & Kultur
Web

Go Daddy offline: Anonymous nahm vergangene Nacht das halbe Internet vom Netz

admin
#anonymous

Ein Anonymous-Mitglied sagt, es habe heute Nacht sämtliche Domains offline genommen, die unter Go Daddy registriert waren. Das Mitglied Anonymous Own3r hat von Brasilien aus ersten Untersuchungen zufolge drei DNS-Server von dem Domain Provider Go Daddy außer Gefecht gesetzt, worauf hin die Seiten und Ressourcen der Kunden nicht mehr erreichbar waren.

Der Domain-Anbieter Go Daddy existiert seit 1997, hat mittlerweile 3.500 Angestellte und macht jährlich über eine Millarde US-Dollar Umsatz. Rund 45 Millionen Domains werden von ihm verwaltet. Und heute Nacht waren etliche davon vorübergehend nicht erreichbar.

Unter dem Hashtag #tangodown gingen noch mehr Berichte zu dem Angriff ein. Im entsprechenden Reddit-Thread sind bereits Kommentare von Betroffenen eingegangen. Ernsthaft verwirrend wurde es, als zwischenzeitlich selbst der Service “Down for everyone or just me” offline war, mit dem man prüfen kann, ob Websites für jedermann offline sind. Doch mittlerweile sind die Seiten wieder online und der Angriff ist vorüber. Bleibt abzuwarten, inwieweit sich so ein Schauspiel mit anderen Anbietern wiederholen lässt.

Mittlerweile liegt eine Begründung für die Attacke vor. AnonymousOwn3r hält sich teilweise bedeckt, sagt aber, dass er einfach mal die Cyber-Sicherheit testen wollte.

Über den Autor
Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>