Magazin für digitale Arbeit & Kultur
Security

Brüssel will Datenschutz im Internet verbessern

admin
#datenschutz

Die EU-Justizkommissarin Viviane Reding hat kürzlich verkündet, dass alle Europäer “Herr ihrer Daten” werden sollen und will deshalb den Datenschutz im Internet verbessern. Die aktuellen EU-Richtlinien stammen aus dem Jahr 1995 – Mark Zuckerberg feierte damals seinen elften Geburtstag und das Internet war für viele noch ein unbekanntes Terrain.

Deshalb sehen die neuen Richtlinien unter anderem vor, dass Facebook und Co. auf Nutzerwunsch alle gespeicherten Fotos und Nachrichten löschen müssen. Der dafür nötige Aufwand sei den Unternehmenü zuzumuten, so die Justizkommissarin. Allerdings sollen die Richtlinien aus Brüssel auch im Internet tätigen Firmen Vorteile bringen, weil sie dann europaweit nur einen Ansprechpartner für Datenschutzfragen hätten.

Das neue Internet-Regelwerk muss jedoch erst gebilligt und anschließend von den europäischen Mitgliedsländern umgesetzt werden. Vor 2014 ist eine Ratifizierung jedoch nicht zu erwarten, weil sich erfahrungsgemäß die Umsetzung von EU-Gesetzen über Jahre hinwegzieht.

Via Zeit.de

Über den Autor
Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>