Magazin für digitale Arbeit & Kultur
Design

Aus Google Street View ist die Luft raus

admin
#street view

In Deutschland ist Google Street View bei Datenschützern nicht unumstritten und auch die Bundesjustizministerin Leutheusser-Schnarrenberger als auch Bundesverbraucherschutzministerin Ilse Aigner stehen dem Dienst kritisch gegenüber, bemängeln fehlende Transparenz und fordern die Offenlegung der Datenspeicherung von Google. Auf wenig Gegenliebe stößt Street View auch in der deutschen Bevölkerung. In Oldenburg hat man seinem Ärger nun Luft gemacht.

Unbekannte beschädigten ein Kameraauto von Google. Sie durchtrennten die Verbindungskabel zwischen der auf dem Dach montierten Kamera und dem Wageninneren. Zudem wurde Luft aus den Reifen des Fahrzeugs gelassen. Hinter den Scheibenwischer klemmten die Täter einen Zettel, der den Fahrer auf die platten Reifen aufmerksam machen sollte.

Wesentlich humorvoller dagegen verpackt das Künstlerkollektiv “Free Art & Technology” seine Kritik gegen Google Street View. Als man in Berlin eines der Kamerafahrzeuge entdeckte, verpasste man dem Fahrzeug einen GPS-Sender und stellte die gesammelten Daten via Google Maps der breiten Öffentlichkeit zur Verfügung.

Über den Autor
Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>