Magazin für digitale Arbeit & Kultur
Design

Android 2.3 und das neue Nexus S

admin
#android

Ende Juni stellte Google mit gefrorenem Joghurt erstmals Android 2.2 vor und heute, nicht ganz sechs Monate später, gibt es Lebkuchen zum Frühstück: Android 2.3 Gingerbread ist da. Und die neueste Version des mobilen OS der Suchmaschine kommt sogar in Begleitung: Zeitgleich mit dem Gingerbread Release gibt es auch ein neues, exklusives Device, auf dem das “Lebkuchen” getaufte OS zum Einsatz kommen soll. Das Nexus S.

Android 2.3

Mit Android 2.3 verspricht die Suchmaschine ein mobiles OS, das erneut schneller ist als sein Vorgänger und speziell auf Spiele und Entertainment ausgelegt ist. Neue Plattform Technologien und APIs sollen die Sache abrunden. Im Google Blog verspricht man:

Gingerbread is the fastest version of Android yet, and it delivers a number of improvements, such as user interface refinements, NFC support, a new keyboard and text selection tool, Internet (VoIP/SIP) calling, improved copy/paste functionality and gyroscope sensor support.

Das User Interface wurde mehreren Neuerungen unterzogen, so dass die Nutzung schneller, intuitiver und letztendlich effizienter wird. Dies bezieht unter anderem auch Änderungen am Design des Keyboards mit ein: “The keys themselves are reshaped and repositioned for improved targeting, making them easier to see and press accurately, even at high speeds”.

Bei den weiteren neuen Features wären zudem das überarbeitete Powermanagement zu nennen, das mit mehr Kontrolle über die Applikationen einhergeht: Android User können genau definieren, wann Apps heruntergefahren werden und welche Apps von Automatismen ausgeschlossen bleiben. Hinzu kommen neue Wege der Kommunikation und Organisation: Nicht zuletzt auf Near Field Communication ruht ein besonderes Augenmerk.

Das Nexus S

Mit dem Nexus S gibt man den Androiden darüber hinaus ein Device an die Hand, das perfekt auf das aktuelle Android 2.3 Gingerbread zugeschnitten ist. Mit einem 1GHz Cortex A8 Prozessor ist man schnell unterwegs, auch wenn der 16GB iNAND Flash-Speicher rappelvoll ist. Verkaufsstart in den USA ist der 16. Dezember – nach Europa kommt das neue Google Phone wenigstens nach Großbritannien am 20. Dezember. Im Google Blog erklärt man, warum sich eventuelle Wartetzeiten für deutsche Fanboys lohnen:

Nexus S is the lead device for the Gingerbread/Android 2.3 release; it’s the first Android device to ship with the new version of the Android platform. We co-developed this product with Samsung – ensuring tight integration of hardware and software to highlight the latest advancements of the Android platform. As part of the Nexus brand, Nexus S delivers what we call a “pure Google” experience: unlocked, unfiltered access to the best Google mobile services and the latest and greatest Android releases and updates.

Das Nexus S ist mit UMTS, WIFI, Bluetooth und NFC-Support ausgestattet und lässt keine Wünsche der Konnektivität offen. Das vier Zoll große Display zeigt 480×800 Pixel und basiert auf Samsungs AMOLED Technologie. Insgesamt bleibt das Nexus S trotz stattlicher Maße von 63mm x 123.9mm x 10.88mm bei 129 Gramm ein Leichtgewicht. Mit 6,7 Stunden Gesprächszeit bzw. 17,8 Tagen Standby zeigt man bei 3G Nutzung zudem Ausdauer.

Multimedial wartet das Nexus S mit Front- und Rückenkamera auf. Die normale Kamera schafft bei fünf Megapixeln eine Auflösung von anständigen 2560×1920 Pixeln bei Fotos sowie eine Videoauflösung von 720 x 480. Für letzteres sorgen die beiden Codecs H.264 und H.263 MPEG4. Die Frontkamera sorgt mit 640×480 Pixeln für akzeptable Qualität bei Videotelefonie.

Google Nexus S mit Android 2.3 GingerbreadGoogles Nexus S

Google Nexus S mit Android 2.3 Gingerbread

Google Nexus S mit Android 2.3 Gingerbread

Android 2.3 Gingerbread: Das überarbeitete User InterfaceDas neue User Interface von Android 2.3 Gingerbread

Android 2.3 Gingerbread: Das neue Keyboard mit einfacher TexteingabeVereinfachte Texteingabe

Über den Autor
Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>