Bestätigt: Das neue iPhone bekommt ein 4-Zoll-Display

André Mengel

In einem Bericht zu den aktuellen iPhone-5-Gerüchten Anfang April sprachen wir auch über ein mögliches 4-Zoll-Display in der nächsten iPhone-Generation. Nun sind sich gleich drei renommierte Nachrichten-Agenturen einig: "Das nächste iPhone wird ein größeres Display bekommen".

Die drei Nachrichten-Agenturen Reuters, das Wall Street Journal und Bloomberg berufen sich bei diesen Informationen auf eigene interne Quellen und behaupten, dass selbst der verstorbene Apple-Gründer Steve Jobs von diesem Vorhaben wusste und vor seinem Tod an neuen Designs für die kommende iPhone-Generation arbeitete.

Apples Entscheidung, sollte sie tatsächlich so ausfallen, könnte auf Samsungs Erfolg mit großen Smartphones basieren. Erst kürzlich hat Samsung das neue Flagschiff S3 mit einem 4,8-Zoll-Display vorgestellt. Der Medienrummel vor der Veröffentlichung war vergleichbar mit dem, den wir jedes Jahr erneut erleben, sobald Apple die neuen Generationen des iPad oder iPhone vorstellt.

Ob sich ein größeres Display für das iPhone auszahlt oder das Unternehmen vor neue Probleme stellt, bleibt abzuwarten. Denn ein größeres Display bedeutet gleichzeitig, dass neue angepasste Apps entwickelt werden müssen, die für Besitzer eines iPhone 4S dann nur noch eingeschränkt oder gar nicht mehr nutzbar sind.

Bildquelle: youtube.com 

Kommentare

Ihr Kommentar zum Thema

Zum Seitenanfang