Apples große Überraschung: iPad 3 noch in diesem Jahr?

Apples große Überraschung: iPad 3 noch in diesem Jahr?

Tom Wiesseckel

Lust auf ein paar wirklich wüste Spekulationen? Dazu müssen wir einen Blick auf die HP-Präsentation von gestern Abend werfen. Das mixen wir mit einer Prise John Gruber und garnieren das ganze mit ein paar Insider-Quellen von TechCrunch. Heraus kommt die Feststellung: im Herbst könnte das iPad 3 erscheinen.

Doch immer schön der Reihe nach: HP hat auf seinem Think Beyond gestern Abend einen weiteren potenziellen iPad-Killer – das TouchPad – vorgestellt. Einen fixen Release-Termin gibt es natürlich nicht, die Rede war lediglich von einem Erscheinen im Sommer. John Gruber veranlasste das zu folgender Aussage:

Summer feels like a long time away. If my theory is right, they’re not only going to be months behind the iPad 2, but if they slip until late summer, they might bump up against the release of the iPad 3.

Ein Release im Spätsommer würde mit dem Release des iPad 3 kollidieren? Gut, auf das Bauchgefühl eines einzelnen zu hören ergibt noch kein handfestes Gerücht – mixen wir also die dritte Zutat hinzu.

Wie TechCrunch berichtet, wurde von einer gutunterrichteten Quelle behauptet, Apple würde eine große Herbst-Überraschung planen. TechCrunch selbst gesteht zwar ein, dass das viel bedeuten könnte – aber das Big Surprise lasse doch eher auf eine Ankündigung abseits des iPod/iTunes/MacBook(Air)-Streams hoffen. "Still, that leaves a lot of room for guesses. An actual Apple television? iTunes in the cloud? A touchscreen iMac? Who knows?"

Tja, wer weiß? Natürlich sind verschiedene Optionen denkbar: Der Kampf um den Markt wird langsam härter. Bisher ist noch keiner der vielbeschworenen iPad-Killer auf dem Markt; noch gibt es faktisch nur einen Marktführer auf dem Tablet-Markt. Und der ist von Apple. Dennoch sind die Hardware-Spezifikationen der Konkurrenten nicht uninteressant – viele, die bisher noch nicht beim iPad zugeschlagen und es damit auch nicht so eilig haben, könnten gewillt sein, auf eines der anderen Produkte zu warten. Möchte man sich also frühzeitig rüsten und eine „3GS-Version des iPads herausbringen?

Um das noch einmal klarzustellen: das ist reine Spekulation! Bei der Überraschung auch um einen Touch-iMac handeln. Oder iTunes in der Cloud. Oder …

Lassen wir uns doch einfach überraschen.

Verwandte Themen: 

Kommentare

Ihr Kommentar zum Thema

Zum Seitenanfang